Wieviel Datenvolumen benötige ich für das Smartphone?

Die Entscheidung für einen Smartphonetarif geht einher mit der überlegung wann, wie und wo das Gerät im Endeffekt genutzt werden soll. Smartphone Internet Viel-Nutzer wie z.B. Berufstätige brauchen ein größeres Datenvolumen als Internet Gelegenheitsnutzer wie z.B. Schüler. Soll man sich also für die Option mit 200 Megabyte (MB) entscheiden, benötigt am man 500 MB oder ist es besser man greift gleich etwas tiefer in die Tasche, um damit 1 Gigabyte (GB) zur Verfügung zu haben? Da die meisten Nutzer sich nicht wirklich vorstellen können was genau hinter den Datenvolumen-Angaben steckt und demzufolge ihren Bedarf nicht einschätzen können, werden im Folgenden ein paar Beispielrechnungen gezeigt. Fakt ist, nicht nur die Dauer des Internetausflugs ist entscheidend, sondern vor allem wie man diesen gestaltet, sprich, welche Seiten aufgesucht werden.

Beispielrechnungen

  • Foto verschicken: ca. 2-5 MB
  • Apps herunterladen: 1 MB – 16 MB
  • Messenger (z.B. What’s App): ca. 10 KB pro Nachricht
  • Fahrplanauskunft-Abfrage: ca. 200 KB
  • E-Mail verschicken (ohne Anhang): einige KB
  • Musik hören übers Internet: bis zu 1 MB pro Minute
  • Video-Live-Stream: 100 MB und mehr

Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass ein Datenvolumen von 200 MB ausreichend für regelmäßige E-Mail-Checks, Instant Nachrichten und kurze Ausflüge ins Internet ist. Wer allerdings vor hat sein Mobiltelefon zum medialen Mittelpunkt zu machen, Filme schauen und Internet-Musikportale besuchen möchte, der ist mit 500 MB oder gar 1GB besser beraten. Man kann zwar selbst mit einem gedrosselten Zugang noch im world wide web surfen, dabei ist jedoch Geduld gefragt. Zudem muss man auch hier das Kleingedruckte ganz genau Lesen, denn einige Anbieter berechnen für jedes zusätzliche MB auch zusätzliche Euros. Am Ende soll der Kosten-Nutzen Faktor für den Smartphonetarif-Nutzer schließlich aufgehen.