Prepaid oder Vertrag? Für wen lohnt sich welcher Tarif?

Eine weitere Frage, die sich beim Erwerb eines neuen Smartphones stellt: Prepaid oder Vertrag mit Laufzeit. Die Vorteile eines Prepaid-Tarifs liegen auf der Hand: Keine Grundgebühr, keine Vertragslaufzeit, einfache Tarife, kein Mindestumsatz, relativ günstige SMS und Minutenpreise, Tagespauschalen für Datennutzung. Natürlich gibt es aber auch hier die berühmte Kehrseite der Medaille. Ist das Prepaid-Guthaben einmal aufgebraucht, können nur noch eingehende Anrufe empfangen werden. Das Surfen im Netz fällt flach und sofern man keinen Computer zur Hand hat, um sein Guthaben online erneut aufzuladen, ist der Weg zum nächsten Kiosk auch wieder mit Aufwand verbunden.

Größter Nachteil ist aber wohl, dass es zum Prepaid-Tarif meist kein schickes Smartphone subventioniert gibt. Oft muß etwas tiefer in den Geldbeutel gegriffen werden, um mit der Karte ein einigermaßen aktuelles Gerät zu erwerben. Der Prepaid-Tarif lohnt sich vor allem für Wenigtelefonierer/Nutzer und Jugendliche. Eltern müssen sich keine Sorgen machen, dass Ihre Sprösslinge am Monatsende mit der Handyrechnung das Taschengeldkonto überbeanspruchen. Die Kosten bleiben also überschaubar. Berufstätige, die Ihr Smartphone täglich zum Datenabruf nutzen und alle die Wert auf ungestörten Surfspaß legen sei ein Laufzeitvertrag ans Herz gelegt.

Vorteile und Nachteile von Prepaid

  • keine Grundgebühr
  • keine Vertragsbindung
  • preiswerte Einheiten
  • Kostenkontrolle
  • Lohnt meist nur für Wenigtelefonierer
  • Guthaben muss aufgeladen werden
  • keine aktuellen Smartphones inklusive